sdsdsdsd

Bitte beachten:
Die Ordentliche Mitgliederversammlung (OMV) 
ist am Donnerstag, 23.06.2022, um 18:00 Uhr im Restaurant: 
Strehl, Reeshoop 50, 22926 Ahrensburg 

Vereinszweck

Die Bürger für Sicherheit sind überparteilich ehrenamtlich tätig und leisten 
einen wichtigen Beitrag zur Kriminalprävention in Ahrensburg.
Freiwilligkeit ist der Grundsatz des gemeinnützigen Vereins. Fast 100 Aktive
leisten selbsttätig mehr als 10.000 Beobachtungsgänge im Jahr und über 200
Förderer finanzieren mit ihren Beiträgen die Tätigkeit des Vereins.
Seit der Gründung im September 1996 verfolgt der Verein folgende Ziele:

• Durchführung eines Beobachtungsdienstes mit ehrenamtlichen Mitgliedern, 
• Sensibilisierung der Bürger für die Kriminalprävention,  
• Anregung einer Nachbarschafts-Hilfe, 
• Aufklärung über die Verhinderung von Einbrüchen in Haus und Wohnung, 
• Schutz vor Gewalt,
• Unterstützung von Eltern beim Schutz ihrer Kinder vor Straftaten, 
• Förderung der Sicherheit von Jugendlichen und Senioren.

Jeder ist willkommen, der sich beim Schutz vor Kriminalität engagieren will.
Verdächtiges mit offenen Augen zu registrieren und im Zweifel die Polizei anzurufen, 
das ist der Zweck der Beobachtungsgänge. Wenn diese dann auch noch zur Routine werden, 
wird ein hohes Maß an vorbeugendem Schutz vor Kriminalität erreicht.
Jugendschutz ist ebenfalls ein wichtiger Ansatzpunkt, um Kinder und Jugendliche zu befähigen, 
Gefahrenquellen für ihre eigene Sicherheit zu erkennen und Konfliktsituationen angemessen bewältigen zu können.
Mehr als ein Drittel aller Ahrensburger ist älter als 65 Jahre. Für Senioren ist ausgeprägtes Selbstbewusstsein, 
gesundes Misstrauen und selbstsicheres Auftreten ein wirksamer Schutz vor Kriminalität. 
Dies durch geeignete Maßnahmen zu fördern, haben sich die Bürger für Sicherheit zur Aufgabe gemacht.

Beobachtungsgänge

Kinder- u. Jugendschutz

Zusammenarbeit NETZWERK

Seniorenschutz